Menü

Notlösung JuS 2020

Wie bereits in Heft 2 von unserer 1. Vorsitzenden angekündigt, steht nun eine Notlösung für die JuS 2020 zur Verfügung. Wir hoffen, dass sich bis zum Herbst die Lage soweit entspannt, dass Prüfungen wieder realisierbar sind. Für die betroffenen JuS Hunde gilt nachstehende Notlösung.

Bleiben Sie bitte alle gesund, versuchen Sie Ihre Hunde über den Sommer weiter oder erneut auf die Ansprüche einer JuS vorzubereiten, und bemühen Sie sich rechtzeitig um Prüfungsplätze. Die Landesgruppen sind mit den Revierinhabern bemüht, genügend Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen und Ihnen beratend im Falle der Notlösung zur Seite zu stehen. Für Nachfragen stehe ich selbstverständlich auch gerne zur Verfügung und wünsche allen viel Erfolg und Gesundheit.

Sabine Hoffmann
Obfrau f. d. Prüfungswesen im Verein für Pointer und Setter e.V.

§§§ "Notlösung JuS 2020" §§§

Der § 2 1. (B. Prüfungsordnung Jugendsuche mit Paargang – JuS) der gültigen Prüfungsordnung des Vereins für Pointer und Setter e.V. wird in Bezug auf das Höchstalter des zur JuS gemeldeten Hundes für den Herbst 2020 ausgesetzt. Dies gilt nur für Hunde, die im Frühjahr 2020 auf einer JuS gemeldet waren und im Frühjahr 2021 zu alt für eine JuS wären. Das Alter des zur Notlösung JuS 2020 zugelassenen Hundes darf die in der PO vorgeschriebenen 24 Monate um 6 Monate überschreiten.
Für die Meldung zur JuS im Herbst ist eine Bestätigung der Landesgruppe, in der der Hund gemeldet war, von Nöten. Diese Bestätigung können die Führer bei den jeweiligen Landesgruppen anfordern. Für die Landesgruppe Rheinland landesgruppenleiter@pointer-setter-rheinland.de Diese Bestätigung ist der neuen Meldung für den Herbst beizufügen. Die Meldung erlangt nur mit dieser Bestätigung und den Bestimmungen der PO Gültigkeit. Die Notlösung gilt nur für die JuS im Jahr 2020.